57 Obwaldner Höhenweg
57 Obwaldner Höhenweg

Wanderland

etappe-01148

Obwaldner Höhenweg

Etappe 5, Melchsee-Frutt–Storeggpass

Wegreportage
63 Fotos

WL_057_05_1_01_Melchsee_Frutt_F_M.jpg
etappe-01148

Obwaldner Höhenweg

Der Bergwanderweg an der Obwaldner Bergflanke von Huetstock, Nünalphorn und Widderfeldstock führt vorbei an Alphütten, über Weiden und durch kleine Wälder Richtung Storeggpass. Er gewährt schöne Blicke in die wilde Landschaft des Melchtals. Der Höhenweg kann nach dem Storeggpass über die Seilbahn Eggen verlassen werden.
In einem landschaftlich prächtigen Hochtal liegt das familienfreundliche Dorf Melchsee-Frutt. Im Winter ein beliebter Skiort, ist die autofreie Frutt im Sommer für Tagesausflüge oder Wanderungen vom Hasliberg oder Engelberg bekannt. Auf 1900 m ü. M. startet die Etappe beim Melchsee, wo sich die Angler tummeln. Den See im Rücken, wechseln sich Strasse und Wanderpfad ab bis zur wunderschönen Bettenalp.

Eingekesselt von den umliegenden Felsen fliesst der Bettenalpbach mitten durch die Alp. Weiter talwärts durch den Wald überquert man nach fast zwei Stundenauf der Alp Unterboden den Wolfisalpbach, der am Rotsandnollen entspringt und durch die namensgebende Wolfisalp in die grosse Melchaa fliesst. Auf dem Alpsträsschen wird die Alp Fomatt mit der sehenswerten Kapelle erreicht.

Es folgt ein Auf und Ab zur Sattelegg. Durch den Stocklauiwald und den zauberhaften Waldabschnitt oberhalb Schwandholz erreicht man etwa nach zweieinhalb Stunden die Denalp mit der Gummli- und der Laihütte. Wenig später steht man auch schon auf dem Grat des Storeggpasses, Ziel der Etappe. Eine wunderschöne Aussicht auf die Walenstöcke oberhalb des Engelbergertals bis zum Gross Spannort und zurück zum Haupt bei Melchsee lassen den Schweiss dieses letzten Aufstiegs vergessen.
Der Bergwanderweg an der Obwaldner Bergflanke von Huetstock, Nünalphorn und Widderfeldstock führt vorbei an Alphütten, über Weiden und durch kleine Wälder Richtung Storeggpass. Er gewährt schöne Blicke in die wilde Landschaft des Melchtals. Der Höhenweg kann nach dem Storeggpass über die Seilbahn Eggen verlassen werden.
In einem landschaftlich prächtigen Hochtal liegt das familienfreundliche Dorf Melchsee-Frutt. Im Winter ein beliebter Skiort, ist die autofreie Frutt im Sommer für Tagesausflüge oder Wanderungen vom Hasliberg oder Engelberg bekannt. Auf 1900 m ü. M. startet die Etappe beim Melchsee, wo sich die Angler tummeln. Den See im Rücken, wechseln sich Strasse und Wanderpfad ab bis zur wunderschönen Bettenalp.

Eingekesselt von den umliegenden Felsen fliesst der Bettenalpbach mitten durch die Alp. Weiter talwärts durch den Wald überquert man nach fast zwei Stundenauf der Alp Unterboden den Wolfisalpbach, der am Rotsandnollen entspringt und durch die namensgebende Wolfisalp in die grosse Melchaa fliesst. Auf dem Alpsträsschen wird die Alp Fomatt mit der sehenswerten Kapelle erreicht.

Es folgt ein Auf und Ab zur Sattelegg. Durch den Stocklauiwald und den zauberhaften Waldabschnitt oberhalb Schwandholz erreicht man etwa nach zweieinhalb Stunden die Denalp mit der Gummli- und der Laihütte. Wenig später steht man auch schon auf dem Grat des Storeggpasses, Ziel der Etappe. Eine wunderschöne Aussicht auf die Walenstöcke oberhalb des Engelbergertals bis zum Gross Spannort und zurück zum Haupt bei Melchsee lassen den Schweiss dieses letzten Aufstiegs vergessen.
13 km
780 m | 950 m
4 h 30 min
mittel (Bergwanderweg) | schwer

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Melchsee-Frutt
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Saison

Saison
Achtung: Auf hoch gelegenen Abschnitten sind Schneefelder bis in die Sommermonate möglich

Kontakt

Betreuung Signalisation
Die Signalisation wird im Auftrag der Gemeinden durch die kantonale Wanderweg-Organisation betreut.
Obwaldner Wanderwege
6061 Sarnen
info@ow-wanderwege.ch
www.ow-wanderwege.ch

Services

Übernachten

Frutt Resort AG
Frutt Resort AG
Melchsee-Frutt
alle zeigen

Orte

Melchsee-Frutt
Melchsee-Frutt
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Wanderung.
Wegweisung